Schuhe - Basis des Stils

“Schuhe sind ein essenzieller Bestandteil der Garderobe eines Mannes”

Gregor Thissen über Schuhe

“ Schuhe sind ein essenzieller Bestandteil der Garderobe eines Mannes. Ein nicht passender Schuh zerstört den Gesamteindruck vollkommen, da kann auch der beste Anzug nichts mehr retten. Positiv ausgedrückt ist der Schuh sehr oft der letzte Schliff, den man anbringt, um die Silhouette zu vervollkommnen.

Leider sind gute Schuhe teuer, aber das Investment lohnt sich. Lieber ein paar wenige gut ausgewählte Schuhe als viele mittelmäßige. Man kann da leicht reinfallen, wenn der Schuh neu ist und aufpoliert, lässt man sich schon einmal täuschen, aber mit der Zeit zeigt sich Qualität immer. Ich habe es nie bereut, auch schon einmal sündhafte Summen für ein Paar auszugeben. Solche Schuhe sehen einfach länger besser aus.
Der richtige Schuh zum richtigen Anlass ist natürlich ebenfalls wichtig. Auch wenn heute die Kriterien ein wenig lockerer sind und man vieles mit vielem kombiniert, gehen gewisse Sachen einfach nicht. Wenn man ein bisschen aufmerksam ist, merkt man das aber schnell selber. Für mich ganz essenziell ist die Kombination Schuh und Gürtel. Da muss irgendwie eine Harmonie, Abstimmung da sein, sowohl in Farbe, als auch in Stil. Ich präferiere eher schwere, solide Schuhe, da ich wohl gern mit beiden Beinen fest im Leben stehe. Ein Gräuel sind mir weisse Stadtschuhe.
Die Wichtigkeit der Schuhe im Leben eines Mannes liegt natürlich auch darin, dass die Schuhe ausgewiesenermassen eines der ersten Merkmale sind, nach denen eine Frau einen Mann beurteilt. Dies hat mir meine Frau bestätigt.”

Gregor Thissen ist Inhaber und CEO des in Brüssel ansässigen Tuchhauses Scabal. Er beliefert Maßschneider und die besten Anzugsmanufakturen.
Aus dem Buch von Bernhard Roetzel – Schuhguide für Männer

Christian Rainer über Schuhe

“Ich habe mir schon als Student mein erstes Paar Maßschuhe zusammengespart, und auch heute trage ich am liebsten Handgenähte. Stilstisch sehe ich mich als modernen Dandy, da gehören solche Schuhe einfach dazu. Gepflegt müssen Sie übrigens auch sein, ich selbst putze Schuhe regelmäßig. Das ist so was wie ein Gradmesser meines Befindens. Ich sage nämlich immer, dass Männer ihre Schuhe nicht mehr putzen, kurz bevor sie ihrem Leben ein Ende bereiten. Also: watch my feet”

Der österreichische Journalist Christian Rainer ist Jurist und Volkswirt, Herausgeber und Chefredakteur erfolgreicher Wirtschafts- und Nachrichtenmagazine, Bergsteiger, Vater, Arbeitstier und einer der bestangezogenen Männer seines Heimatlandes. Was er sagt, hat bei aller Leichtigkeit der Form Gewicht.
Aus dem Buch von Bernhard Roetzel – Schuhguide für Männer

Michael Michalsky über Schuhe

“ Erst durch die Schuhe wird das Outfit cool, perfekt oder eben auch manchmal eine Katastrophe. Dabei gelten heute natürlich andere Regeln als noch vor 25 Jahren, denn “Garderobengesetze” gibt es ja eigentlich kaum noch, ob etwas funktioniert oder nicht, hängt in erster Linie von der Person und dem Personal Style ab. Das hat aber sicher auch mit dem Siegeszug der Sneakers zu tun. Diese können mittlerweile ebenso Statussymbol sein wie handgemachte klassische Schuhe. Meinen eigenen “Schuh-Stil” würde ich als “Eclectic” und “Taken out of context” bezeichnen. Ich trage beispielsweise gerne Sneakers zu traditionellen, klassischen Teilen oder kombiniere klassische Schuhe aus außergewöhnlichen Materialien oder in außergewöhnlichen Farben ohne Socken mit Casual Sportswear. Schuhe sind meine große Leidenschaft, ich kann an keinem guten Schuhladen vorbeigehen- und das obwohl ich keine Frau bin.!

Der deutsche Designer Michael Michalsky war Chefgestalter bei Levi´s und adidas, bevor er sein eigenes Label in Berlin startete.
Aus dem Buch von Bernhard Roetzel – Schuhguide für Männer

Ignatious Joseph über Schuhe

“Europa hat eine einmalige Bekleidungskultur hervorgebracht, die in der ganzen Welt geschätzt wird. Ich versuche, diese Kultur zu bewahren und durch meine Kollektionen immer wieder neu zu interpretieren und mit Leben zu erfüllen. Wenn wir die jungen Leute dafür begeistern, wird es auch morgen noch handgemachte Kleidung und echte Eleganz geben. Und gerade junge Leute sind sehr daran interessiert.
Maßschuhe sind für mich ein wichtiger Bestandteil der Gentleman-Kultur, die von den Briten erfunden und in der ganzen Welt verbreitet wurde. Ich bin im Commonwealth aufgewachsen mit Afternoon Tea, Cricket, Butler und natürlich der klassischen, englischen Garderobe. Deshalb sind Maßschuhe für mich trotz ihres Preises kein Luxus. Manchmal ist nur das Beste gut genug”

Ignatious Joseph ist ein Phänomen in der Modelandschaft. Als One-Man-Show entwirft und vertreibt er weltweit die Hemden seines Luxuslabels Ign. Joseph.
Aus dem Buch von Bernhard Roetzel – Schuhguide für Männer

Jan-Hendrik M.Scheper-Stuke

“Krawatten und Schleifen sind mein Metier und meine Passion. Aber nur im Zusammenspiel mit den richtigen Schuhen können die seidenen Accessoires ihre ganze Wirkung entfalten. Schuhe und Binder gehören zusammen wie Essen und Wein.

Jan-Hendrik Scheper-Stuke ist Geschäftsführer der Berliner Krawattenmanufaktur Edsor Kronen
Aus dem Buch von Bernhard Roetzel – Schuhguide für Männer

Ulrike Mayer

Textilbetriebswirtin BTE

Expertin Kleidungskompetenz

Autorin und Kolumnistin.

Ulrike Mayer ist Textilbetriebswirtin, Autorin und Expertin „Kleidungskompetenz“. Ihre Wurzeln gründen in einem Unternehmen der Modebranche mit einer Historie von über 250 Jahren.

Seit 1995 trainiert Sie mit Privatpersonen und Kunden aus Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit, mit Firmen, Young Professionals und Existenzgründern erfolgreich den Grundwortschatz der Kleidung und lehrt die Gesetzmäßigkeiten für eine stilvolle, sympathische, professionelle und kompetente Garderobe...

- mehr erfahren -